Unternehmen.

Im ChemCoast Park Brunsbüttel sind 15 Betriebe der Chemie- und Energiewirtschaft sowie aus dem Bereich Logistik organisiert.




ENERGIEERZEUGUNG

Bioenergie Brunsbüttel Contracting

Grüne Energie - Nachhaltig

Das Biomasse-Heizkraftwerk Brunsbüttel, ein Unternehmen der Hamburg Energie und der Koehler Renewable Energy, erzeugt CO2-neutrale Energie aus Biomasse in Kraft-Wärme-Kopplung. Die Anlage versorgt Kunden im Industriepark Brunsbüttel mit ca. 100.000 MWh Prozessdampf und produziert jährlich rund 40.000 MWh Strom. Als Brennstoff wird ausschließlich Material aus der Landschaftspflege eingesetzt.

Link zur Website



LOGISTIK

Brunsbüttel Ports GmbH

Hafen und Logistik

Mit der logistisch günstigen Lage an der Unterelbe und am Nord-Ostsee-Kanal bietet die Hafengruppe Brunsbüttel – mit dem Elbehafen, dem Ölhafen und dem Hafen Ostermoor – direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, räumliche Nähe zu Hamburg, Anschluss an die europäischen Binnenwasserwege sowie hafennah verfügbare Industrieflächen. Diese Standortvorteile, aber auch das umfassende Angebot an maritimen Dienstleistungen, machen die Häfen in Brunsbüttel zu einem attraktiven Umschlagzentrum für das größte zusammenhängende Industriegebiet in Norddeutschland und der Metropolregion Hamburg. Die Kernkompetenzen, mit denen regionale, nationale und internationale Kunden bedient werden, liegen in den Bereichen Umschlag, Lagerung, Transitverladung sowie in der Projektlogistik.

Link zur Website

Zeitungsserie Brunsbuettel Ports


GRUNDSTOFFPRODUKTION

Covestro Deutschland

Gebündelte Kompetenz

In der Wärme- und Kältedämmung sind Dämmplatten aus Polyurethan-Schaumstoff nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Covestro ist einer der weltweit größten Produzenten für die Bestandteile dieser Dämmplatten und betreibt eine seiner World-Scale-Anlagen am strategisch günstigen Zusammenfluss zwischen Elbe und Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel. Durch die Ansiedlung weiterer, weltweit agierender Unternehmen mit eigenen Produktionsanlagen hat sich ein hochmoderner Industriestandort entwickelt, der auch Anlaufpunkt für eine Vielzahl von Dienstleistern ist, die sich auf die Bedürfnisse chemienaher Unternehmen spezialisiert haben. Covestro als Betreiber der Infrastrukturanlagen ist Ansprechpartner für alle Themen rund um den Covestro Industriepark Brunsbüttel und bestrebt, weitere chemienahe Produzenten und Dienstleister von Schleswig-Holsteins größtem Industriestandort zu überzeugen. Denn mit jedem neuen Partner kann die Wirtschaftlichkeit des Industriestandortes durch den Aufbau weiterer Produktverbunde und die gemeinsame Nutzung und Entwicklung der Infrastruktur gesteigert werden.

Link zur Website

Zeitungsserie Covestro


DIENSTLEISTUNGEN

egw: wirtschaftsförderung

Erfolge unternehmen zwischen Hamburg und Sylt

Die egw: wirtschaftsförderung ist ein multifunktionales Service- und Dienstleistungszentrum für die regionale Wirtschaft in den Kreisen Dithmarschen, Steinburg und der Stadt Brunsbüttel. Zu den Aufgaben der egw: wirtschaftsförderung gehören alle innovativen Tätigkeiten, die sich mit der Förderung der regionalen Wirtschaft im weitesten Sinne befassen, angefangen bei der Planung und Förderung von Neuansiedlern bis hin zur Geschäftsführung von Unternehmen der öffentlichen Hand. Die Kernkompetenzen sind Standortmarketing und Regionalentwicklung, Existenzgründung und Unternehmensbegleitung, Regionalmanagements für den Wirtschaftsraum Unterelbe und die Industrieregion sowie Orientierungsberatung und Weiterbildung.

Link zur Website



LOGISTIK

F. A. Kruse jun. Unternehmensgruppe

Logistik mit Tradition

Ob Luftfracht, Seefracht oder Landtransport auf Schiene und Straße – als erfahrene internationale Spedition sorgt die F. A. Kruse jun. Unternehmensgruppe dafür, dass Waren und Güter zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Doch das Leistungsspektrum reicht weit über das einer klassischen internationalen Spedition hinaus: Kruse bietet umfangreiche Dienstleistungen rund um die Logistik vom maßgeschneiderten Inhouse-Logistikkonzept bis hin zu innovativen Ingenieurdienstleistungen.

Link zur Website

Zeitungsserie Spedition F. A. Kruse


GRUNDSTOFFPRODUKTION

Holcim Deutschland Gruppe

Lösungen liefern. Zukunft bauen.

Holcim ist einer der führenden Baustoffhersteller Deutschlands und gehört zum weltweit führenden Baustoffkonzern Holcim Ltd mit Sitz in der Schweiz. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 2.100 Mitarbeiter an über 150 Standorten in Deutschland sowie Frankreich und den Niederlanden. Holcim bietet passgenaue Lösungen für die Baubranche - verbunden mit einem klaren Blick für nachhaltiges Bauen, Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft.

Der Ursprung von Holcim liegt in der Zementherstellung - heute bilden die Produktsegmente Bindemittel, Gesteinskörnungen, Transportbeton und Betonfertigteile die Kernbereiche des Unternehmens, deren Führungsholding die Holcim (Deutschland) GmbH mit Sitz in Hamburg ist. Eines der größten Werke befindet sich in Lägerdorf, wo seit rund 160 Jahren Zement hergestellt wird. Zur Versorgung der internationalen Kundschaft wurde im September 2006 das Exportterminal Brunsbüttel in Betrieb genommen, das von Lägerdorf aus versorgt wird und sich sehr erfolgreich entwickelt hat.

Link zur Website



GRUNDSTOFFPRODUKTION

LANXESS Deutschland GmbH

Premium-Produkte aus der Chemie

LANXESS entwickelt, produziert und vertreibt weltweit chemische Zwischenprodukte, Additive, Spezialchemikalien und Kunststoffe. In Brunsbüttel – dem größten Industriegebiet in Schleswig-Holstein und Teil der Metropolregion Hamburg - sind wir mit zwei Produktionsstätten vertreten: Hier werden Alterungsschutzmittel für Kautschuke und Vorprodukte für Herbizide produziert.
Unsere Alterungsschutzmittel für Kautschuke werden für Reifen und technische Gummiartikel wie Fließbänder, Antriebsriemen und Walzen eingesetzt. Sie helfen, vor äußeren Einflüssen zu schützen und verlängern damit die Lebensdauer der Produkte. Unser Vorprodukt für Herbizide ist auch ein wichtiger Bestandteil des Farbstoffes Macrolex® Blau 3R: Damit erhalten die Wasserflaschen aus PET ihren bekannten, bläulichen Farbton.

LANXESS ist in Brunsbüttel aber nicht nur mit innovativen Produkten am Start, sondern hat sich auch ehrgeizige Ziele im Klimaschutz gesetzt. Weltweit wollen wir bis 2040 klimaneutral werden. Hierfür nutzen wir in Brunsbüttel jetzt schon Bahn, Pipeline und Schiff über den nahe gelegenen Hamburger Hafen, um so die durch den Transport resultierenden CO2-Emissionen zu senken.
Verantwortungsvolles Handeln gegenüber Natur und nachfolgenden Generationen ist uns wichtig. Deshalb bilden wir nicht nur Chemielaborant*innen und Industriemechaniker*innen aus, sondern engagieren uns auch für MINT-Förderung an Schulen und Kitas in der Region.

Link zur Website



ENERGIEERZEUGUNG

PreussenElektra

Strom – ständig und sofort verfügbar

Etwa 10 Kilometer nordwestlich von Glückstadt, wo einst eiszeitliche Gletschermassen mit unvorstellbarer Kraft durch das Urstromtal der Elbe drängten, wird heute eine Energie erzeugt, die das Leben hierzulande vergleichsweise angenehm macht: elektrischer Strom aus dem Kernkraftwerk Brokdorf. Strom ist Grundlage unseres Lebens. Ohne Strom funktioniert nichts. Strom bedeutet Licht, Wärme, Kraft und Kommunikation. In jedem Lebensbereich, im Alltag, im Beruf, in der Freizeit, im Gesundheitswesen – wir brauchen Strom, und zwar zu jeder Zeit ohne Verzögerung und an jedem Ort. Ständige und sofortige Verfügbarkeit – das ist unser Thema.

Link zur Website



ÖLFÖRDERUNG UND -VERARBEITUNG

Raffinerie Heide GmbH

Voller Energie für den Norden

Die Raffinerie Heide GmbH in Hemmingstedt ist Deutschlands nördlichster Rohölverarbeiter und seit 2010 Mitglied der britischen Klesch Gruppe. Hier werden jährlich mehr als vier Millionen Tonnen Rohöl verarbeitet. Inzwischen kommt ein bedeutender Anteil des in Schleswig-Holstein verbrauchten Benzin- und Dieseltreibstoffs aus der Raffinerie Heide. Neben Flugturbinentreibstoff produzieren wir auch Heizöl, mit dem 250.000 Häuser mit Ölheizung zwischen Flensburg und Hamburg gewärmt werden. Darüber hinaus werden in der Raffinerie Heide jährlich rund 450.000 Tonnen petrochemische Produkte produziert.

Brunsbüttel - zentrale Drehscheibe zu allen Märkten

Das Tanklager im Brunsbütteler Ölhafen bildet mit einer Lagerkapazität von 440.000 Tonnen und einem jährlichen Produktumschlag von 2 Millionen Tonnen die Drehscheibe der Logistikkette der Raffinerie Heide. Die gesamte Logistik zwischen Tanklager Brunsbüttel und Raffinerie erfolgt durch Pipelines. So wird das Rohöl aus dem Lager Brunsbüttel nach Hemmingstedt zur Verarbeitung verpumpt und parallel werden die Fertigprodukte wieder ins Lager Brunsbüttel transportiert.

Link zur Website

Zeitungsserie Raffinerie Heide


ENTSORGUNG

REMONDIS SAVA

Umweltbewusste Entsorgung gefährlicher Abfälle

Die Hochtemperaturverbrennungsanlage der REMONDIS SAVA GmbH in Brunsbüttel ist eine der leistungsfähigsten und modernsten Anlagen für die thermische Behandlung von gefährlichen Abfällen in ganz Europa. Mit einer Kapazität von bis zu 55.000 t/a und den niedrigsten genehmigten Emissionsgrenzwerten aller Anlagen in Europa setzt sie neue Maßstäbe im Klima- und Umweltschutz. REMONDIS SAVA GmbH bietet höchstes Sicherheitsniveau und eine breite Angebotspalette und leistet damit einen bedeutenden Beitrag zur schadlosen Erfassung und Beseitigung gefährlicher Abfälle. Erfahrene, langjährige Mitarbeiter entwickeln die Anlage stets weiter und sorgen mit ihrer Kompetenz für höchste Anlagensicherheit bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit. Durch zahlreiche Projekte im Ausland im Bereich der Altlastensanierung leistete REMONDIS SAVA GmbH in den vergangenen 15 Jahren auch einen Beitrag zum globalen Umweltschutz. REMONDIS SAVA GmbH entsorgte u. a. sämtliche Altpestizide in Albanien, Rumänien, Litauen, Westafrika und Nepal.

Link zur Website



GRUNDSTOFFPRODUKTION

Sasol Germany GmbH

Breites Spektrum organischer und anorganischer Produkte

Die Sasol Germany GmbH ist ein Hersteller hochwertiger, chemischer Produkte mit Fertigungsstätten in Brunsbüttel und Marl sowie der Hauptverwaltung in Hamburg. Rund 1.700 Beschäftigte und knapp 100 Auszubildende produzieren innovative, nachhaltige Produkte und entwickeln Lösungen für die weiterverarbeitende Industrie. Das Unternehmen bietet eine breite Produktpalette an, zu der unter anderem Substanzen zur Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln, Farben und Lacken sowie Kosmetika und pharmazeutischen Produkten gehören. Zudem werden Spezialitäten wie hochreine und ultra-hochreine Tonerden beispielsweise als Katalysatorträger in Katalysatoren für die Automobilindustrie, industrielle Anwendungen und Hochleistungsschleifmittel eingesetzt.

Im Werk in Brunsbüttel stellen die rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem Fettalkohole sowie anorganische Spezialchemikalien her.

Die Sasol Germany GmbH gehört zur südafrikanischen Sasol-Gruppe, einem integrierten Chemie- und Energiekonzern, der in 31 Ländern erstklassige Produkte herstellt und vermarktet.

Zwei Produktlinien bilden die Schwerpunkte des Standorts: organische und anorganische Produkte. Zu den organischen Produkten, die Sasol in Brunsbüttel produziert, gehören vor allem Fettalkohole und Derivate (Folgeprodukte auf Basis des Grundstoffes). Fettalkohole werden im Werk Brunsbüttel aus petrochemischen (Ethylen – auf Erdölbasis erstellten) und nachwachsenden Rohstoffen (Fettsäuren u. a. aus Kokos-, Palm- oder Rapsöl) hergestellt. Fettalkohole sind wichtige Grundstoffe zur Herstellung von Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Kunststoffadditiven.

Die zweite wichtige Produktlinie in Brunsbüttel wird durch anorganische Produkte, die hoch- und ultrahochreinen Tonerden (chemisch: Aluminiumoxid), bestimmt. Tonerde, ein weißes, geruchloses Pulver, wird vor allem in der Automobil- und Chemieindustrie verwendet. Die Einsatzmöglichkeiten hochreiner Tonerden sind vielfältig. Sie werden u. a. zur Herstellung von Raffinerie- und Chemiekatalysatoren benötigt, helfen bei der Entschwefelung von Mineralölprodukten und sind außerdem ein begehrter Rohstoff bei der Herstellung von Hochleistungsschleifmitteln und leichten, aber extrem belastbaren Kunststoffen, die in der Flugzeugindustrie verwendet werden.
Ultra-hochreine Tonerden werden bei der Herstellung verschiedenster Produkte und Anwendungen des täglichen Bedarfs eingesetzt. Sie kommen bei der Produktion monokristalliner Saphire, die bei der Herstellung von LED-Lampen, kratzfesten Gläser für Uhren, Kassenscanner und Unterhaltungselektronik verwendet werden, zum Einsatz.

Sasol setzt auf die konsequente Weiterentwicklung der eigenen Technologien und baut den Standort Brunsbüttel kontinuierlich aus.

Link zur Website

Zeitungsserie Sasol


ÖLFÖRDERUNG UND -VERARBEITUNG

Total Bitumen Deutschland GmbH

Spezialist für Bitumenprodukte

Das Unternehmen gehört zu TotalEnergies, einem global agierenden Multi-Energie-Unternehmen. Die Total Bitumen Deutschland GmbH ist führender Hersteller hochwertiger Bitumensorten für Straßenbau und Industrie und bietet in diesem Marktsegment die größte Produktpalette europaweit. Von Brunsbüttel aus werden die gesamten Bitumenaktivitäten von TotalEnergies in Deutschland sowie in Nordeuropa gesteuert.
Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in verschiedenen naturwissenschaftlichen, technischen und kaufmännischem Berufen.

Link zur Website



ENERGIEERZEUGUNG

Vattenfall - Kernkraftwerk Brunsbüttel

Wichtiger Arbeitgeber in der Region

Das Kernkraftwerk Brunsbüttel galt von seiner Inbetriebnahme 1977 bis zum Beschluss der Bundesregierung „aus der Kernenergie auszusteigen“ als verlässlicher Stromerzeuger für Schleswig-Holstein und Hamburg. Heute gilt es, auf höchstem Niveau das Kraftwerk zurückzubauen, hin zur „Grünen Wiese“. Verantwortlich dafür zeichnet die Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH. Mit seinen qualifizierten Mitarbeitern und weiteren in Partner- und Zuliefererbetrieben zählt das Kernkraftwerk Brunsbüttel zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region.

Link zur Website

Zeitungsserie Kernkraftwerk Brunsbüttel


ÖLFÖRDERUNG UND -VERARBEITUNG

Wintershall Dea Deutschland GmbH

Öl sicher fördern

Als Betreiber der Bohr- und Förderinsel Mittelplate trägt die Wintershall Dea Deutschland GmbH zu über 50 Prozent der Erdöl-Gesamtförderung in Deutschland bei. Von der sieben Kilometer vor der schleswig-holsteinischen Westküste errichteten Insel Mittelplate wird der Rohstoff per Pipeline zu den Prozessanlagen bei Friedrichskoog geleitet. Hier befindet sich der Sitz des Ölförderbetriebs Holstein der Wintershall Dea. In den Anlagen der Landstation wird das Öl aufbereitet und dann nach Brunsbüttel und zu den Abnehmern weitergeleitet. Im ChemCoast Park Brunsbüttel wird der Rohstoff durch die weiterverarbeitende Industrie zu einer großen Produktpalette veredelt. Die Ölproduktion ist an der Westküste ein Job-Motor: 1.000 Arbeitsplätze stehen in direktem Zusammenhang mit der heimischen Ölförderung.
Weit abgelenkte Bohrungen von z.T. über neun Kilometer Länge erschließen die Lagerstätte auch von Land aus. Insgesamt hat Wintershall Dea seit 1987 inzwischen rund 40 Millionen Tonnen Öl sicher und umweltverträglich gewonnen. Die jährlichen Förderabgaben an das Land Schleswig-Holstein leisten einen erheblichen volkswirtschaftlichen Beitrag.

Link zur Website



GRUNDSTOFFPRODUKTION

YARA Brunsbüttel

Experten für Pflanzennährstoffe und Industriechemikalien

Yara ist weltweit einer der führenden Hersteller von Pflanzennährstoffen und Industriechemikalien mit Hauptsitz in Oslo. Der Yara Standort in Brunsbüttel verfügt über zwei Produktionseinheiten: eine Ammoniak- und eine Harnstoffanlage. Die Luftzerlegungsanlage in der Ammoniaksyntheseanlage erzeugt die Luftgase Stickstoff, Sauerstoff und Argon, die für verschiedene technische und industrielle Anwendungen benötigt werden. Verschiedene Ammoniak- und Harnstoff-Qualitäten werden gemäß Spezifikationen produziert, die auf die konkreten Marktanforderungen abgestimmt sind. Technische wässrige Lösungen wie AdBlue/Air 1 und NOxCare-Produkte zur Reduzierung der Stickoxide in den Abgasen von Lkws und Kraftwerken werden dem internationalen Markt zur Verfügung gestellt.

Link zur Website

Zeitungsserie Yara